Bewegungstherapie bei Adipositas

Sport und Bewegung gegen Übergewicht

Die Bewegungstherapie spielt bei der Behandlung von Adipositas eine entscheidende Rolle. Durch gezielte körperliche Bewegung oder Sport können Menschen mit Übergewicht ihre Gesundheit verbessern und ihr Körpergewicht reduzieren. Das Training der Bewegungstherapie ist Teil eines multimodalen Therapiekonzepts, das verschiedene Ansätze zur Gewichtsreduktion und Gesundheitsförderung kombiniert. Im Fachbereich Adipositas der St. Augustinus Gruppe werden Adipositaspatienten und -patientinnen umfassend betreut und erhalten maßgeschneiderte Therapieangebote, einschließlich der Bewegungstherapie. Dabei wird großen Wert auf eine ganzheitliche und empathische Betreuung gelegt, um den individuellen Bedürfnissen und Zielen der Patientinnen und Patienten gerecht zu werden.

Ein Mann und eine Frau treiben gemeinsam Sport als ein Baustein ihrer Bewegungstherapie bei Adipositas.

Warum ist Sport gut für den Körper?

Körperliche Aktivität hat eine positive Wirkung auf unterschiedliche Prozesse und Funktionen im Körper. Regelmäßige Bewegung wirkt sich beispielsweise auf den gesamten Bewegungsapparat aus – einschließlich Muskeln, Knochen, Gelenke, Sehnen, Bänder und Bandscheiben.

Sport, Training sowie regelmäßige Bewegung sind Bausteine der Bewegungstherapie bei Adipositas. Diese wirken sich positiv auf den Körper bei Adipositaspatienten und -patientinnen aus. Folgende positive Effekte sind erreichbar:

  • Förderung der kardiovaskulären Gesundheit: Alltagsaktivitäten wie Spaziergänge, sportliche Aktivität wie Ausdauersportarten oder Herz-Kreislauf-Übungen stärken das Herz und verbessern die Durchblutung. Dadurch wird das Risiko von Herzkrankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Bluthochdruck reduziert.
  • Unterstützung der Gewichtskontrolle: Sport hilft bei der Verbrennung von Kalorien und dem Aufbau von Muskelmasse. Zudem trägt regelmäßige körperliche Aktivität zur Gewichtsreduktion bei, beschleunigt den Stoffwechsel und unterstützt die langfristige Aufrechterhaltung eines gesunden Körpergewichts.
  • Steigerung der mentalen Gesundheit: Sport und Training haben positive Auswirkungen auf die psychische Gesundheit. Durch die Freisetzung von Endorphinen im Gehirn eines Adipositaspatienten oder einer -patientin wirkt körperliche Aktivität stimmungsaufhellend und kann Stress, Angstzustände und Depressionen reduzieren.

Zudem fördert Sport das Selbstvertrauen und verbessert das allgemeine Wohlbefinden

Eine Patientin wird von einem Arzt untersucht, um die Eignung für die Bewegungstherapie bei Adipositas festzustellen.

Adipositas: Bewegung als Teil der multimodalen Therapie

Die Behandlung von Adipositas erfordert oft einen umfassenden Ansatz, der verschiedene Therapiestrategien bestehend aus Bewegung, Ernährung und Verhalten kombiniert. Neben der Ernährungstherapie und Verhaltenstherapie spielt die Bewegungstherapie bei Adipositas eine entscheidende Rolle in diesem ganzheitlichen Konzept. Die Bewegungstherapie ist ein wesentlicher Baustein der multimodalen Behandlung von Adipositas. Sie umfasst gezielte körperliche Aktivitäten und Übungen, die auf die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Patientinnen und Patienten zugeschnitten sind. Die multimodalen Therapiestrategien bei Adipositas nutzen die Synergien zwischen den verschiedenen Therapiekomponenten. Die Bewegungstherapie bzw. Bewegung bei Adipositas kurbelt den Stoffwechsel an, erhöht den Kalorienverbrauch und fördert den Aufbau von Muskelmasse. Gleichzeitig unterstützen die Adipositas-Ernährungstherapie und Verhaltenstherapie die Bewegungstherapie, indem sie eine gesunde Ernährung und positive Verhaltensänderungen fördern, die langfristig zu einer Gewichtsreduktion beitragen. Mit der Kombination verschiedener Ansätze der Therapie werden nicht nur die körperlichen Aspekte der Adipositas behandelt, sondern auch die psychologischen Verhaltenskomponenten. Dies trägt dazu bei, positive Veränderungen im Lebensstil zu erreichen und dem Adipositaspatienten bzw. der -patientin langfristige Unterstützung und Betreuung zu bieten.

Eine übergewichtige Frau macht Krafttraining mit Hanteln als Teil ihrer Bewegungstherapie bei Adipositas.

Was ist Teil der Bewegungstherapie bei Adipositas?

Die Bewegungstherapie bei Adipositas umfasst gezielte körperliche Aktivitäten wie Ausdauer- und Krafttraining, Koordinationsübungen und Flexibilitätsübungen, die auf die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Patientinnen und Patienten abgestimmt sind.

Teil der Bewegungstherapie bei Adipositas ist Bewegung und Sportarten wie Ausdauertraining (z. B. Gehen, Joggen, Radfahren), Krafttraining (mit Gewichten oder dem eigenen Körpergewicht), Koordinations- und Gleichgewichtsübungen sowie Flexibilitätsübungen zur Verbesserung der Muskelkraft, Ausdauer, Flexibilität und Koordination. Die Bewegungstherapie kann auch den Fokus auf die Integration von körperlicher Aktivität in den Alltag legen wie z. B. Treppensteigen, Gartenarbeit oder regelmäßige Spaziergänge. Alltagsaktivitäten dienen neben einem regelmäßigen Training der Steigerung des Kalorienverbrauchs bei Menschen mit Übergewicht und der Förderung einer aktiven Lebensweise.

Was kostet eine Bewegungstherapie bei Übergewicht?

Die Kosten einer Bewegungstherapie bei Adipositas oder Übergewicht können je nach Art der Therapieeinrichtung variieren. Die Dauer der Therapie kann Einfluss auf die Kosten haben, sodass ein längerer Therapieverlauf höhere Kosten verursachen kann. Die Art und der Umfang der Leistungen wie Einzel- oder Gruppensitzungen durch Therapeutinnen und Therapeuten und zusätzliche therapeutische Maßnahmen können die Kosten beeinflussen. Die individuelle Versicherungsdeckung spielt eine Rolle bei den Kosten einer Adipositas-Bewegungstherapie. Es ist daher ratsam, die Versicherungsbedingungen zu überprüfen.

Kliniken der St. Augustinus Gruppe mit Schwerpunkt Adipositas

Zu sehen ist das Krankenhaus Neuwerk in Mönchengladbach.

Mönchengladbach

Zum Krankenhaus Neuwerk

Neuss und Mönchengladbach

Zu Savita

Adipositas und Übergewicht: Wann wird die Bewegungstherapie verschrieben?

Die Bewegungstherapie wird bei Adipositas und Übergewicht verschrieben, wenn körperliche Aktivität als Teil eines ganzheitlichen Behandlungsansatzes zur Gewichtsreduktion, Verbesserung der körperlichen Fitness und Förderung der Gesundheit erforderlich ist. Die genaue Verschreibung hängt von individuellen Faktoren wie dem Gesundheitszustand, den Zielen und den Bedürfnissen der Patientin bzw. des Patienten ab.

Bewegung bei Adipositas spielt z. B. eine wichtige Rolle bei der Bewältigung des metabolischen Syndroms, einer Kombination von Risikofaktoren, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes erhöhen. Regelmäßige körperliche Aktivität kann dazu beitragen, den Blutdruck zu senken, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, den Cholesterinspiegel zu verbessern und die Insulinempfindlichkeit zu erhöhen, was die Gesundheit des Stoffwechsels fördert und dem metabolischen Syndrom vorbeugen kann. Hier kann eine Ärztin oder ein Arzt Adipositaspatienten und -patientinnen die Teilnahme an einem von einem Therapeuten oder einer Therapeutin durchgeführten Bewegungsprogramm mit verschiedensten Therapiestrategien verordnen.

Wir beantworten Ihre Fragen rund um die Bewegungstherapie bei Adipositas

FAQ

Welche Sportarten sind zur Bewegungstherapie geeignet?

Es gibt eine Vielzahl von Sportarten, die zur Bewegungstherapie bei Adipositas und Übergewicht geeignet sind. Dazu gehören unter anderem Ausdauersportarten wie Gehen, Joggen, Radfahren, Schwimmen und Aerobic-Übungen, die die kardiovaskuläre Fitness verbessern. Zudem können auch Krafttraining, Koordinationsübungen und Flexibilitätsübungen Teil der Bewegungstherapie sein, um verschiedene Aspekte der körperlichen Fitness zu fördern.

Gehört die Bewegungstherapie zum Rehasport?

Ja, die Bewegungstherapie kann Teil des Rehasports sein. Rehasport bietet ein strukturiertes und angeleitetes sportliches Training als Teil einer ganzheitlichen Rehabilitation an. Bei Adipositas und Übergewicht kann Bewegung zur Verbesserung der körperlichen Fitness, Gewichtsreduktion und Förderung eines gesunden Lebensstils eingesetzt werden.

Wird bei Adipositas die Bewegungstherapie von der Krankenkasse bezahlt?

Die Kostenübernahme der Bewegungstherapie bei Adipositas durch die Krankenkasse kann individuell unterschiedlich sein. In vielen Fällen wird die Bewegungstherapie als Teil eines multimodalen Therapiekonzepts bei Adipositas von den Krankenkassen unterstützt und kann im Rahmen bestimmter Voraussetzungen und Behandlungspläne erstattet werden.

Wenn Sie Interesse an einer Bewegungstherapie in unserem Adipositaszentrum oder einer unserer anderen Einrichtungen haben, sollten Sie sich bei Ihrer Krankenkasse über die genauen Bedingungen und den Umfang der Kostenübernahme informieren. Gerne beraten wir Sie auch zur Kostenübernahme.

Welche Form der Bewegungstherapie bietet die St. Augustinus Gruppe an?

Das Reflux- und Adipositaszentrum im Krankenhaus Neuwerk sowie die savita-Einrichtungen der St. Augustinus Gruppe bieten eine umfassende Bewegungstherapie als Teil ihres Behandlungsangebots bei Adipositas an. Das Bewegungsprogramm umfasst verschiedene Therapiestrategien und Formen der körperlichen Aktivität, die individuell auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Patientinnen und Patienten abgestimmt werden. Zum Trainingsplan gehören neben Ausdauersportarten, Krafttraining, Koordinationsübungen und Flexibilitätsübungen, die darauf abzielen, die körperliche Fitness zu steigern, auch die Förderung von Alltagsaktivitäten, um die Gewichtsreduktion anzukurbeln und den Gesundheitszustand zu verbessern.

Das sagen unsere Experten zum Thema Bewegungstherapie bei Adipositas

Fachliche Expertise

Weitere Informationen zu Adipositas

Eine junge Frau leidet unter einer Depression und Übergewicht.

Wie hängen Adipositas und Depression zusammen?

Adipositas kann zu verschiedenen Folgeerkrankungen führen. Lesen Sie, wie Adipositas die Entstehung von Depressionen beeinflussen kann. 

Adipositas und Depression

Eine Ärztin und eine Patientin besprechen eine Adipositas-OP.

Voraussetzungen, Kosten und Methoden der Adipositas-Operation

Welche Voraussetzungen und Kosten gelten für eine Adipositas-OP? Alle Informationen zur Operation bei Übergewicht für Patientinnen und Patienten finden Sie hier.

Operation bei Adipositas

Eine Frau sitzt am Tisch vor ihrem Laptop und notiert sich Methoden zum Abnehmen ohne OP bei Adipositas.

Abnehmen ohne OP bei Adipositas

Adipositas & Übergewicht kann man auch ohne eine Operation behandeln. Alles über Voraussetzungen & Methoden zum Abnehmen ohne eine Magen-OP.

Abnehmen ohne OP