Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Geldauflagen fördern Gesundheit

Wenn Staatsanwaltschaften, Gerichte und Behörden Geldauflagen an gemeinnützige Einrichtungen geben, bewirkt das etwas in der Gesellschaft. Die St. Augustinus Gruppe kann damit zusätzliche gesundheitsfördernde Angebote für Patienten, Klienten und Bewohner machen, die sonst nicht realisiert werden könnten.

Wofür werden Geldauflagen eingesetzt?

In den Netzwerken der Behindertenhilfe bieten wir neue Kurse an, z. B. progressive Muskelentspannung, oder wir optimieren die Barrierefreiheit. Das Alexius/Josef Krankenhaus kann beim Therapieangebot neue, heilsame Wege gehen, wie mit der tiergestützten Traumatherapie mit Pferden. Die St. Augustinus Gruppe sichert langfristig die zugewandte und persönliche Begleitung von Geflüchteten bei ihrem Start in den Pflegeberuf.

 

Menschen mit Beeinträchtigung begleiten und stärken

Aktuelles Projekt der Behindertenhilfe

Netzwerke: Begegnung, Teilhabe und Kreativität

Unsere Netzwerke sind lebendige Beratungs- und Begegnungszentren für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Die beliebten Treffpunkte erfüllen einen wichtigen integrativen Auftrag. Hier kann man sich treffen und im Café klönen. Auch findet man Experten für die unterschiedlichen Fragen zum Leben in der Gemeinschaft – vom Kochen über das Internet bis zur Partnerschaft.

Viele Angebote sind kostenfrei und sämtliche Einnahmen fließen zurück in die gemeinnützige Netzwerkarbeit. Jeder Standort braucht pro Jahr etwa 80 000 Euro. Spenden und Geldauflagen werden darum dringend benötigt.

Zentrales Konto für Geldauflagen

Die St. Augustinus Gruppe führt ein zentrales Geldauflagenkonto für ihre Einrichtungen:

St. Augustinus-Kliniken gGmbH
IBAN DE71 3055 0000 0093 5256 81
Sparkasse Neuss

Weitere Informationen

Transparente Abwicklung erhaltener Geldauflagen
  • Die St. Augustinus Gruppe verfolgt gemeinnützige Zwecke, die nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer befreit sind, wie zuletzt mit Freistellungsbescheid des Finanzamts Neuss vom  9.7.2019 bestätigt.
  • Wir informieren Gerichte umgehend über jeden Zahlungseingang oder -nichteingang von Geldauflagen.
  • Wir berichten fristgerecht, wie wir zugewiesene Gelder verwendet haben.
  • Spendenbescheinigungen stellen wir über Geldauflagen nicht aus.
  • Wir gehen zudem mit allen Daten sorgfältig um und beachten die Datenschutzbestimmungen.
Infomaterialien

Materialen wie Zahlungsträger mit dem Aufdruck „keine Spende“, Aufkleber mit Adresse und Kontonummer oder aktuelle Projektinformationen stellen wir Gerichten und Staatsanwaltschaften gerne zur Verfügung. Werktags sind wir für Sie zu erreichen: richten Sie Ihre E-Mail gerne an geldauflagen@ak-neuss.de oder rufen Sie uns unter der Nummer 02131 529 79918 an.

Für Zahlungspflichtige

Zahlungspflichtige geben bei der Überweisung bitte immer das Aktenzeichen an, damit wir die Zahlung zuordnen können. Rückfragen zu Zahlungsfristen oder Ratenzahlungen können wir leider nicht beantworten, dies kann nur die zuständige Behörde.

Sie fragen - wir helfen

Kontakt

Christina Deselaers, Managerin Corporate Social Responsibility

St. Augustinus Gruppe

02131 529 79978

c.deselaers@ak-neuss.de