Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Heute am 25.05.2020 wird deutschlandweit der 8. Deutsche Diversity Tag begangen, und auch wir im Unternehmen möchten ein Zeichen gegen Ausgrenzung setzen. Vielfalt ist ein wichtiges Thema, das trotz Covid-19 nicht aus dem Blick geraten darf. Nicht nur am Diversity Tag heißt es deshalb Flagge zeigen gegen die Diskriminierung von Menschen.

Die steigende Vielfalt in der Gesellschaft durch individuelle Unterschiede – Alter, Geschlecht, Herkunft, Hautfarbe, Religion, soziales Milieu, sexuelle Orientierung oder geistige und körperliche Beeinträchtigung – gehört mittlerweile zum Alltag. Und das nicht nur im Gesundheits- und Sozialwesen, denn unsere Gesellschaft wird zunehmend bunter.

Ein kompetenter Umgang mit Vielfalt beginnt bei der Wahrnehmung von Unterschieden und Gemeinsamkeiten zwischen Menschen. Doch Voraussetzung dafür ist eine Atmosphäre von Offenheit, Ehrlichkeit und Toleranz. Wir müssen uns selbst und andere mit ihren Eigenarten anerkennen und tolerieren.

Wir von der St. Augustinus Gruppe wollen mit gutem Beispiel vorangehen. Bei uns arbeiten beispielsweise Menschen aus 68 unterschiedlichen Nationen. Einige unserer Kolleginnen und Kollegen nahmen den Diversity Tag zum Anlass, Flagge zu zeigen. 

 

Unser Ziel ist es, Vielfalt einfach selbstverständlich zu machen.