Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Start bei der St. Augustinus Gruppe: Rainer Pappert ist dritter Geschäftsführer

Seit dem 1. April verstärkt Rainer Pappert die oberste Führungsebene der St. Augustinus Gruppe. Neben Markus Richter und Paul Neuhäuser (Vorsitzender) ist der 46-Jährige jetzt dritter Geschäftsführer der gemeinnützigen Unternehmensgruppe mit Sitz in Neuss. „Ich freue ich mich sehr darauf, die Zukunft der St. Augustinus Gruppe aktiv mitzugestalten“, so Rainer Pappert. „Und das in einer Zeit, in der sich das Gesundheitswesen rasant weiterentwickelt und immer stärker digitalisiert.“

Rainer Pappert wird in der St. Augustinus Gruppe für die Behindertenhilfe, die Servicegesellschaften, Innovation, Digitalisierung, Vernetzung und IT zuständig sein. „Ich liebe es mit Menschen zusammenzuarbeiten, Visionen und Strategien zu entwickeln, sich auf gemeinsame Ziele zu verständigen und dann die Kräfte zu bündeln, um gemeinsam Erfolge zu feiern“, sagte Pappert zu Beginn seiner Tätigkeit. Der gebürtige Düsseldorfer hat einen Master in IT & Management im Gesundheitswesen und verfügt über nahezu 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von IT- und Digitalstrategien. Er war zuvor Mitglied der Geschäftsführung der Johnson & Johnson Medical GmbH im Geschäftsbereich Diabetes.

Er freue sich darauf, seine Arbeitskraft in den Dienst einer christlichen Organisation zu stellen, mit deren Werten und Traditionen er sich absolut identifiziere, so Pappert weiter. Auch, dass die gemeinnützige Unternehmensgruppe Menschlichkeit extrem groß schreibt, habe den zweifachen Familienvater überzeugt: „Die St. Augustinus Gruppe mit ihren 15 Tochtergesellschaften und fast 5 500 Mitarbeitenden ist ein extrem spannender Arbeitgeber“, meint Pappert – nicht zuletzt wegen toller Leuchtturmprojekte wie dem Memory Zentrum oder dem Medizinischen Zentrum für erwachsene Menschen mit Behinderung. „Ich war immer an der Schnittstelle zwischen Medizin, Ökonomie und IT tätig und kenne die Strukturen, die Akteure und Prozesse sehr gut. Mit meiner neuen Aufgabe schließt sich für mich jetzt ein Kreis: Es kommt alles zusammen und verschmilzt zu einem Ganzen.“

Seit mehr als 500 Jahren kümmern sich die Neusser Augustinerinnen und die Alexianerbrüder um psychisch und körperlich Kranke sowie um Senioren und Menschen mit Behinderung. Heute ist die St. Augustinus Gruppe der größte katholische Anbieter von medizinischen und sozialen Dienstleistungen am Niederrhein. Zu der gemeinnützigen Unternehmensgruppe gehören Krankenhäuser, psychiatrische Kliniken, Gesundheitszentren, eine Rehabilitationsklinik, zahlreiche Angebote für Senioren und Menschen mit Behinderung sowie zwei Ausbildungsakademien. Mitarbeitende in 158 Berufsfeldern versorgen jährlich mehr als 40 000 Menschen stationär und 100 000 Menschen ambulant. Weitere Informationen unter st-augustinus-gruppe.de sowie wirsuchenmenschen.de